Mittwoch, 27. April 2011

Die Wahrheit

Ich frage mich oft, wie sich andere Menschen fühlen.
Ich beobachte sie, und beobachte dann mich selbst.

Warum bin ich nicht entspannt wenn ich im Tram sitze, lache ausgelassen wenn ich etwas lustiges höre, trinke eine ganzes Glas wenn ich Durst habe?

Ja, weil ich einen ständigen Begleiter habe. Den habe ich mir aber nicht ausgesucht...Er wurde auch nicht in einer Castingshow für mich ausgewählt, die „Lottas next Lebensbegleiter“ heisst.
Nein, er besass die Frechheit und ist einfach aufgetaucht. Wie unanständig!
Zu erst kam er nur selten und kurz vorbei, er war noch etwas schüchtern  und wurde deswegen einfach ignoriert und übertönt.
Doch dies liess er sich nicht lange gefallen, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen tauchte er regelmässiger und aufbrausender auf.
So lange bis er endlich ins Rampenlicht gestellt wurde. Er suchte sich alle möglichen Wege um sich zu zeigen, keine Mühe war ihm zu wenig. Als faul kann man ihn keinesfalls bezeichnen. Leider.
Er riss nach und nach alles an sich, bis er die Macht völlig übernommen hatte!
Er hatte es geschafft und wurde Präsident (oder besser gesagt Diktator) von Lotta!
Mir wurden Befehle von oben erteilt, und sobald ich zu rebellieren versuchte, wurde ich bestraft!
Irgendwann hat er mir alle Kraft aus den Adern gezogen, und ich habe mich tot gestellt.
Ich liess es mir gefallen und schwebte dabei einfach ab, um den Schmerz nicht so sehr zu spüren.

Doch irgendwann erwachte ich!
Ich bemerkte was für einen riesigen Schaden er angerichtet hat und verfluchte ihn!
Aber dann dachte ich daran, dass Diktatoren wahrscheinlich oft gute Grundsätze haben. Nur an der Umsetzung scheitert es, bis sie es so machen, dass man ihnen einfach gehorchen muss! Mein Diktator musste also gestürzt werden, das war klar.
Hm, wie macht man das? Demonstrationen helfen meistens nicht wirklich, dass weiss jeder.
Also musste ich ihm zu erst herausfinden was der Grund für sein brutales Verhalten ist welches er an den Tag legt.

Also, begann ich in den Unterlagen zu grübeln und nach zuforschen. Und es kam einiges zum Vorschein. Unter dieser harten Schale verbirgt sich nämlich ein butterweicher Kern.
Eine wahnsinnig sensible, feinfühlige, kreative Seite, die so lange nicht wahrgenommen wurde. Sie wurde nur übertönt, ignoriert und verachtet!
Wie eine sehr empfindliche Pflanze, die  lange nicht gepflegt wurde, musste ich lernen sie zu hegen und pflegen. Ich lerne immer noch.
Denn der Diktator will immer wieder die Macht übernehmen. Er gibt nicht so schnell auf!

Er startet Aufstände, sogenannte Panikattacken und Angstzustände!
Damit verunsichert er mich zutiefst, gibt mir das Gefühl nicht normal zu sein und fügt meinem Körper und meinem Herzen viele Schmerzen zu!
Er zwingt mich damit, mich zurück zuziehen. Er macht mich einsam. Er lässt meinen Körper taub werden. Er gibt mir das Gefühl eine Versagerin zu sein!

 Ich ertappe mich dabei, ständig zu lügen.
 Wenn mich jemand fragt, wie es mir geht kann ich ja nicht einfach sagen:“ SCHEISSE!“, oder wenn ich eine Panikattacke habe, kann ich doch nicht einfach in die Runde schauen und sagen: „ Bitte entschuldigt mich, ich geh jetzt mal kurz zitternd neben das Klo sitzen und stricke, weil ich Angst habe dass ich mich übergeben muss und bleibe dann so lange dort, bis ich mich wieder sicher fühle.“
Oder, wenn sich jemand mit mir treffen will kann ich doch nicht sagen:“ Ich würde dich eigentlich gerne wieder einmal sehen, weil ich verdammt einsam bin und dich mag, aber wahrscheinlich wird es schwierig für mich, also wunder dich nicht wenn ich total angespannt aussehe , nichts essen und trinken kann, oder dich irgendwann auffordere nach Hause zu gehen.“

Ich bin ja sonst ein total ehrlicher Mensch, aber das kann ich euch doch einfach nicht zu muten, oder?
Ich will nämlich nicht, dass ihr mich als schwache, verrückte, kranke und komische Lotta wahrnehmt, mir nichts mehr zutraut und mich wie ein kleines Kind behandelt!

Ich versuche dazu zu stehen, wer ich bin, und welche Probleme ich habe ( jeder von euch hat bestimmt auch welche) und das ich nicht perfekt bin! Denn nur so kann ich meinen Begleiter loswerden, wenn ich ihn nämlich nicht mehr dazu brauche, dass er mich erinnert meinen Gefühlen zu vertrauen und auf mich selbst zu schauen.

Ich werde auf jeden Fall nicht aufhören zu rebellieren und täglich zu kämpfen.
Ich gebe nicht klein bei und ich möchte auch nicht so behandelt werden!

Ich habe es satt falsch eingestuft zu werden von Leuten, die denken mich zu kennen und oder es einfach nicht besser wissen (wollen)!
Man kann aber auch nicht erwarten, akzeptiert zu werden, wenn man es nicht selbst macht (oder wenigstens versucht) und vor allem, wenn man nicht ehrlich ist!

Deswegen bin ich jetzt ehrlich!
Das heisst natürlich nicht, dass ich die ganze Welt mit meinen Wehwehchen und Problemchen voll texte, aber ich werde nicht mehr lügen und mich für mich selbst schämen!

So, jetzt müsst ihr selbst entscheiden, was ihr mit diesen Informationen macht, dass liegt nicht mehr in meinen Händen, mir war es einfach wichtig diese "Botschaft" ins Universum (Internet) zu schicken!

Love,
Lotta





1 Kommentar:

  1. Erstmal, Alles gute liebe zum Geburtstag!! Ich hoffe du genießt heute :)

    Dieses Post war ganz shön. Traurig, ja, aber gleichseitig ganz shön :) Ich weiß daß du wirdst überhaupt nicht aufhören zu kämpfen :) Ich bin total stolz auf dich <3

    AntwortenLöschen

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3