Donnerstag, 14. April 2011

Zum gesund werden

Wenn ich wieder Lust habe, zu kochen ist das schon mal ein gutes Zeichen.
Deshalb gab es heute mittag Hühnersuppe, das gute, alte Hausmittel gegen Erkältungen.


Weil ein Suppenhuhn meist ziemlich gross und schwer aufzutreiben ist, habe ich einfach ein paar Hähnchenbrustfilets genommen.
Zu erst einmal das Gemüse deiner Wahl schnibbeln. Bei mir war das eine Zucchini, ein paar Karotten, eine Frühlingszwiebel und dann noch eine handvoll gefrorene Erbsen.
Das Hähnchen in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten, das Gemüse dazu geben und das Ganze dann mit ungefähr einem Liter Gemüsebrühe ablöschen und etwa 30 Minuten köcheln lassen.


Die Brüstchen aus der Suppe fischen, in Stücke schneiden und wieder zurück legen. Die Brühe kosten, nach Bedarf würzen, etwas frische Petersilie dazugeben und zu letzt Suppenteigwaren deiner Wahl (in meinem Fall "Stelline") kochen, bis sie weich sind.


In einer hübschen Schüssel anrichten und aufessen!
Ich habe gleich ein bisschen mehr gemacht, so kann ich abends auch noch davon essen.


Also, ich fühle mich schon viel besser, zum Glück.
Ich bin nämlich total schlecht im krank-sein, mir geht das rumgegammle und -gehuste total auf die Nerven. Ich hasse es so unproduktiv zu sein.
Naja.

Gute Besserung allerseits!

Love,
Lotta

1 Kommentar:

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3