Dienstag, 18. Oktober 2011

What I wore: 1. Schultag


Ja, ihr habt richtig gelesen! Gestern war mein erster Schultag. Ich studiere jetzt am Eurythmeum in Aesch Eurythmie!
Während meinem Klinikaufenthalt hatte ich 3 Mal die Woche Heileurythmie, was mir extrem half und total Spass machte. Ich habe schnell bemerkt, dass ich mich einfach wohl fühle, wenn ich Eurythmie mache. So ein Wohlbefinden mit mir und meinem Körper habe ich schon lange nicht mehr erlebt!
Als ich dann nach 11 Wochen die Klinik verliess, merkte ich bald, dass ich mein Leben ändern will. Ich liebe das Schreiben und ich liebe es, etwas mit meinen Händen zu produzieren. Aber irgendwie wollte ich einfach nicht mehr so einsam sein! Mir fehlte der Kontakt und die Zugehörigkeit einer Gruppe/Klasse/was auch immer, mir fehlte es jeden Tag zu wissen wo ich hingehe und was ich mache, und mir fehlte es mich für etwas schön anzuziehen und hübsch zu machen.


Also erkundigte ich mich bei meiner Heileurythmietherapeutin, welche mir empfahl mich beim Eurythmeum zu informieren. Das tat ich und zwei Tage später ging ich schon schnuppern.
Es war unglaublich.
Ich fuhr alleine mit dem Zug nach Aesch (40 Minuten), ich machte den ganzen Morgen am Unterricht mit. Das war für mich eine riesige Sache, dies überhaupt zu wagen!
Der Weg war zwar schwierig, aber sobald ich dort war ging es mir gut!
Die antroposophischen Gebäude haben einfach eine wahnsinnige Ausstrahlung, die mich jedes Mal fasziniert.
Dazu kam, das ich mich in der Gruppe gleich total wohl fühlte und mir der Unterricht extrem Spass machte. Kurz: es hat einfach gestimmt!


Mein Bauch sagte mir gleich, das ich es tun soll! Also habe ich mich entschieden!
Dann waren Herbstferien und ich wartete sehnsüchtig auf den entscheidenden Anruf, ob ich angenommen worde.
Am Freitag habe ich Tizi in einer SMS geschrieben, dass ich noch nichts gehört habe, aber ich positiv Denke. Zehn Minuten später rief mich mein Dozent an und teilte mir mit, dass sie sich sehr auf mich freuen!!!!!:)


Das Wochenende verbrachte ich dann hauptsächlich mit  Nervös-sein und Vorbereitungen. Als ich am Montagmorgen dann endlich los stiefeln konnte, war ich überglücklich und schrecklich aufgeregt.
Jetzt habe ich schon den 2. Tag hinter mir und es ist einfach wundervoll!
Ich bewege mich die ganze Zeit, der Unterricht erfordert sehr viel Konzentration und Anstrengung, psychisch wie auch physisch. Das Zugfahren ging heute schon super und wenn ich nach Hause komme bin ich todmüde!
Aber es ist eine tolle Müdigkeit, weil sie endlich wieder gerechtfertigt ist.

Ich bin so unendlich dankbar für diese Chance! Ich kann meine Zukunft jetzt in die Hand nehmen, ich kann lernen, Spass haben, neue Leute kennenlernen und meine Kreativität auf vielen Ebenen ausleben. Etwas schöneres gibt es gar nicht!


Schal, Mantel, Strumpfhose, Kleid und Eulenkette: H&M

Ich versuche  mit meinem normalen Blog-Pensum weiter zu machen, aber es kann hier und da schon sein, dass ich es nicht schaffe. Ich hoffe ihr habt Verständnis, dass ich mich zuerst ein bisschen einleben und zurecht finden muss.

Love,
Sara

Kommentare:

  1. Juhu, ich freue mich sehr für dich;) Eurythmie kann wirklich sehr toll sein - ich habe 14 Jahre Eurythmie gemacht (Rudolf Steiner-Schule)!
    Viel Erfolg und Freude weiterhin :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    ich freue mich so für dich, dass du etwas gefunden hast, was dir Spaß macht und eine Aufgabe gibt. So begeistert wie du klingst, kann es ja nur gut sein!
    Ich freu mich auch schon sehr auf das Haarband, hab mir sogar schon ein Outfit damit überlegt! :-)
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön ihr Zwei!<3
    Katja, das Haarband ist unterwegs (seit ein paar Tagen schon), ich hoffe du hast es bald..Schickst du mir ein Foto/Link wenn du es trägst??
    Love,
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. hallo sara!
    ich hab deine einträge schon vermisst die letzten tage, nun weiss ich,wo du warst.ich freue mich für dich!
    wie lange geht denn die ausbildung?was hast du da für fächer?
    toll,dass du das angepackt hast und den langen weg auf dich nimmst.geniesse diese müdigkeit,sie ist wirklich gerechtfertigt und tut auch ein bisschen der seele gut (du darfst und sollst stolz sein auf dich)

    lala

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sara,
    ich verfolge deinen Blog shcon seit längerem und ich freue mich sehr für dich, dass du diesen Schritt gewagt und, so begeistert wie du schreibst, auch viel gewonnen hast. Ich wünsche dir eine wunschtolle Zeit und das du dich schnell einlebst.

    AntwortenLöschen
  6. es ist toll dass dein erster Tag ganz gut war :) Ich bin froeh!

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die schönen Kommentare, ihr Lieben!
    Ich komme jeden Abend todmüde nach Hause und kann nur noch Essen und Schlafen!:) Ich hoffe ich finde bald die Energie um richtig zu bloggen!
    Love,
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch! Das freut mich so arg, du klingst so zufrieden und glücklich.
    Ich kenne diese Müdigkeit, hab seit Montag einen neuen Job der mich sehr fordert, es ist anstrengend, etwas neues, macht Spaß und zu Hause falle ich ins Bett.

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön dass du etwas gefunden hast, was dir Spaß macht und dich fordert! Ich habe auch Eurythmie in der Schule gehabt und mir hat es immer sehr viel Spaß gemacht. Im Moment will ich mich auch umorientieren und suche noch..
    Ich wünsche Dir jedenfalls von Herzen alles Gute1

    AntwortenLöschen
  10. Freut mich sehr für dich :) mir ging es ganz ähnlich mit der Entscheidungsphase für Schul- und Arbeitswahl. Aber ich bin nun auch zufrieden :)
    und Eurythmie stell ich mir richtig toll vor, eine Freundin macht das auch!
    Ach und sehr schönes Outfit hattest du an :)

    AntwortenLöschen

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3