Dienstag, 22. November 2011

Haferflocken rocken!

Eines meiner Lieblingsnahrungsmittel ist Hafer!
Ich finde es einfach immer wieder toll, was man alles damit anstellen kann (Granola, Kekse, Kuchen etc.), dazu kommt das es gesund (enthält viele Ballast- und Mineralstoffe), lecker und billig ist! 
Wenn ich mich nicht gut fühle und irgendwie nicht`s runterkriege, sind Haferflocken meine Retter...das geht immer! Oder auch wenn ich abends oder nachts plötzlich Hunger habe, greife ich meistens zu Yoghurt und Haferflocken.

Morgens hab ich meistens ziemlichen Hunger. Wenn ich einfach Brot esse fühle ich mich danach aber total voll (auf unangenehme weise) und habe aber trotzdem schnell wieder Hunger.
Von den Haferflocken wird man satt und sie sind leicht...
Perfekt, oder?!


Mein standart-Frühstück im Winter ist dieses:

Haferflockenbrei mit Apfel und Mandelbutter

oder auch:

Oatmeal with Apple and Almondbutter
(klingt schöner auf englisch, finde ich)


Du brauchst:


Haferflocken (ich nehme feine)
Mandelmus
einen Apfel
Milch
1 TL Rohzucker (wenn man will)
etwas Wasser

In einen kleinen Topf etwa eine halbe Tasse Milch und eine drittel Tasse Wasser geben.
Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und in Würfelchen schneiden.
Wenn die Wasser-Milch-Mischung kocht, so viel Haferflocken wie du essen magst (Achtung sie quellen noch auf!), den klein geschnittenen Apfel, und evtl. den Zucker dazu geben und die Hitze etwas reduzieren.
Das Ganze ungefähr 5 Minuten köcheln lassen, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Ein bisschen abkühlen lassen, in einen Teller geben, etwas Mandelmus darauf verteilen und geniessen!!!


So, ich hoffe ihr macht euch morgen auch so ein tolles Frühstück und denkt dabei an mich.
(Ich verspeise meines so um 7.25:))


PS: Vielen Dank für die lieben, ermutigenden Kommentare zu meinem Post über meinen Körper. Ich bin froh, dass ihr meine Ehrlichkeit so zu schätzen wisst!!!<3

Love,
Sara

1 Kommentar:

  1. Hallo! Oh, ich liebe Haferflocken auch! Deshalb habe ich eine Flockenquetsche. Da kann ich mir meine Haferflocken selber machen. Sie sind noch gesünder als die gekauften :) Oben kommen die Haferkörner rein, dann wird gekurbelt, die Körner werden gequetscht und unten kommen die fertigen Flocken raus. Die gekauften Haferflocken werden oft noch erhitzt um sie länger haltbar zu machen, dabei gehen ein paar der natürlichen gesunde Inhaltsstoffe verloren. Hier ein Link zu meiner Flockenpresse: http://kamilli-wiese.blogspot.com/2011/11/helden-des-alltags-nr-2.html

    Vielleicht wäre das ja auch was für Dich?

    Viele liebe Grüße
    die Katja

    AntwortenLöschen

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3