Sonntag, 13. November 2011

When life gives you ruined cake

MAKE CAKE-BITES!


Momentan hab ich leider nicht all zu viel Zeit, zu backen. Deshalb hab ich mich gestern Morgen unheimlich gefreut einen Kuchen zu machen.
Ich dachte, ich probiere ein Neues Marmor-Kuchen Rezept aus. Weil es so schön aussieht nahm ich die Gugelhopf Form dazu....

Das war ein Fehler!

Als ich den schönen und wunderbar duftenden Kuchen aus der Form stürzen wollte, hat er sich quergestellt. 

Als ich dann all seine Überreste befreit habe, stand ich vor diesem Unglück:


Ich war ein paar Sekunden lang traurig, bis ich dann beschloss diese Herausforderung anzunehmen und zu schauen, was ich mit diesem Ding denn anstellen konnte.
Der Kuchen an sich schmeckt nämlich himmlisch!!! Deswegen gebe ich euch auch das Rezept:

Marmorkuchen:

250g Butter
275g Zucker
1 TL Vanille
1.5 TL Backpulver
3 Eier
340g Mehl
180ml Milch
4 EL Kakaopulver
1.5 EL Milch

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Vanille, Backpulver, Mehl und Milch dazu geben und rühren. Dann die Hälfte des Teiges in eine Schüssel abfüllen. Für den Schoko-Teig das Kakaopulver und die Milch unterrühren.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Kuchenform einfetten. Ich würde nächstes Mal eine Springform nehmen, aber wie gesagt hab ich dieses Mal eine Gugelhopfform genommen. 
Den Kuchen ca.45 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, bevor man ihn aus der Form nimmt.

Was bei mir zum Scheitern beigetragen hat, ist wahrscheinlich eine Mischung aus: zu wenig gründlich gefettet und den Kuchen zu schnell aus der Form gestürzt!:)

Aber, jetzt weiter zu meiner Geschichte!!!

Ich hab kurzen Prozess gemacht und meinen Kuchen einfach in unterschiedlichste Stückchen geschnitten und auf ein Backblech mit Backpapier gelegt.


Dann habe ich eine Schokoladenglasur zubereitet. Dazu einfach 250g Schokolade zusammen mit 150ml Sahne in einem Topf schmelzen und ein paar Minuten abkühlen lassen.

Danach nach Lust und Laune die Stücke dick damit überziehen und mit ein paar Streuseln dekorieren.


Die Glasur trocknen lassen und dann auf einem grossen Teller anrichten.
Am besten man sagt dann, dass dies ein neuer Trend ist und ganzer Kuchen nicht mehr angesagt ist ;)!


Geniesst euren ganzen oder auch verstückelten Kuchen und habt Spass!!!


Love,

Sara

1 Kommentar:

  1. sieht aus wie kleine Pralinen.
    Find ich sogar schöner als den kuchen!
    :)

    AntwortenLöschen

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3