Samstag, 7. Januar 2012

Was ich mir vorgenommen habe....


Ich hoffe ihr hattet eine gute erste Woche des Jahres. Ich  beginne am Montag wieder mit der Schule, worauf ich mich wahnsinnig freue.
Ich habe mir natürlich auch einige Gedanken darüber gemacht, was ich mir für 2012 vornehmen möchte.



1. In Ruhe einschlafen.

Ich bin von Natur aus keine gute Schläferin. Deshalb habe ich mir einige Tricks angewöhnt. Einige sind plausibel und hilfreich ( Tagebuch schreiben, Füsse mit Lavendelöl einmassieren, etc.), wogegen andere nicht effektiv und auch unnötig sind. Deshalb versuche ich jetzt vor dem Schlafengehen noch ein paar Seiten zu lesen, das Buch dann weg zu legen und einfach einzuschlafen. ANSTATT: Hörbücher zu hören oder Friends-DVD`s im Hintergrund laufen zu lassen.

2. Wieder mehr Lesen.

Ich lese momentan nicht soo viel, wie ich gern würde. Deshalb habe ich beschlossen, wieder öfters ein Buch zur Hand zu nehmen, anstatt Serien zu schauen oder im Internet zu surfen.

3. Von zu Hause ausziehen.

Das ist mein grösstes Ziel. Ich möchte mich einfach langsam  vorbereiten und darauf hin arbeiten noch dieses Jahr aus zu ziehen.

4. Der Angststörung weiterhin Tag für Tag die Stirn bieten.

Dieser Punkt ist irgendwie selbstverständlich für mich, aber trotzdem nennenswert. Ich habe letztes Jahr sehr viel geschafft. Aber die Genesung geht weiter. Nachdem ich es geschafft habe, wieder in die Schule zu gehen und einen normalen Alltag zu haben, geht es jetzt an die Freizeit, welche ich auch wieder aktiver gestalten möchte. Dazu gehören Ausflüge mit Tizi, Freunde treffen, etc, etc.

5. Joggen.

Die Vorstellung einfach die Laufschuhe anzuziehen und los zu laufen fasziniert mich total.
Zur Eurythmie dazu ist das Joggen ein guter Ausgleich, denn ich kann alleine los gehen, und bin bei jedem Wetter an der frischen Luft.  
Ich habe gestern mit 6 Minuten gehen und 1 Minute joggen (3x und zum Schluss nochmals ein Intervall gehen) angefangen. Es hat total gut getan. Ich möchte jeden zweiten Tag gehen, die Intervalle werden sich jede Woche verändern.

Ich halte euch auf dem Laufenden.:)

6. Mich gesund ernähren.

Ich weiss, das ist ein weit verbreitetes und sehr relatives Ziel.
Ich denke ich ernähre mich schon zu 80% gesund. Aber ich sehe doch noch einige Punkte die ich verändern möchte. Ich esse deutlich zu viel Zucker. Ich liebe Süsses, aber merke auch das es meinem Körper gut tut, mit dem Naschen etwas zurück zu stecken. 
Ich möchte einfach gesunde Rezepte ausprobieren und meinen Horizont erweitern. 
Mit einer gesunden Ernährung meine ich überwiegend Bio-, Regionale- sowie Saisonale-Produkte, ich meine eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung mit wenig Fleisch. Ich möchte meinem Körper einfach die besten Voraussetzungen bieten.

Zu diesem Thema werde ich sicherlich noch einiges Schreiben und auch Rezepte mit euch teilen.

Falls ihr euch auch dafür interessiert, hier zwei ganz tolle Blogs:

www.mynewroots.blogspot.com

www.greenkitchenstories.com


7. Eine Positive Ausstrahlung pflegen.

Dazu gehören für mich Sachen, wie:

Ein Lächeln auf den Lippen haben. Anstrengende, nervenzerreissende Situationen einfach sacken zu lassen, bevor man explodiert. Dem Menschen den man kritisieren möchte zu erst etwas Positives sagen. Prioritäten setzen. Mehr auf Qualität, als auf Quantität achten. Freunden zeigen, dass man an sie denkt. Neugierig sein und neues lernen. "Ich liebe dich" sagen. Fremde grüssen. Sich selbst treu bleiben und zu seinen Prinzipien stehen.




So, das sind meine Vorsätze. Wie lauten eure?! 

Love,

Sara



1 Kommentar:

  1. Hallo du Liebe, ich habe deinen Blog durch Zufall über Kleiderkreisel gefunden und finde ihn wirklich schön. Weiter so! :)
    Deine "Vorsätze" finde ich auch sehr gut, alles recht realistisch.
    Liebe Grüße aus Braunschweig, Lisa

    AntwortenLöschen

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3