Dienstag, 11. September 2012

Meins.

Ich habe in der Klinik 11 Wochen lang geschuftet, mich durchgebissen, gelernt und losgelassen.
Wofür?

Dafür.

Jetzt habe ich die Belohnung. 
Jeden Morgen erwache ich in meiner Wohnung. Ich bestimme wie laut die Musik läuft, ob ich den Abwasch gleich mache, oder erst später, Tizi und ich können uns auch spät abends in normalem Ton unterhalten, ich kann so lange in der Badewanne liegen, bis das Wasser kalt ist, ohne das jemand dringend aufs Klo muss und ich kann kochen was ich will!

Ja, es ist herrlich!
Eigentlich habe ich damit gerechnet, dass der Abschied von meinem Kinderzimmer und dem "Nest" schwer wird. Das war es aber gar nicht.
Ich fühle mich sehr, sehr wohl in meiner neuen Rolle. Ich bin jetzt eine erwachsene Frau und werde von allen auch so behandelt.
Ich muss schon sagen, das fühlt sich schon verdammt gut an!

Ich hab Phasen der Einsamkeit....manches ist schon noch sehr ungewohnt und komisch.
Aber ich sehe meine Familie oft und geniesse es dann auch sehr. Auch geniesse ich es, danach wieder in mein zu Hause zurück zu kehren :).

Die Wohnung hat sich von den Zeitpunkt an, als ich angefangen habe meine Sachen einzuräumen total heimisch angefühlt. 
Es fühlt sich total natürlich an, die Aura muss wohl besonders gut sein.....Sogar ohne, dass ich die Wohnung ausgeräuchert habe....

So, ich hab jetzt ein bisschen aufzuräumen und dann habe ich mich mit meinem Bruderherz zum joggen verabredet.

Ich hoffe ihr kommt bald wieder, ich habe nämlich schon ein paar Posts in Arbeit...

Ich habe euch und das Bloggen richtig vermisst! Ich würde auch gerne ein bisschen mehr mit euch in Kontakt treten...Wer einen Blog hat, und Lust dazu hat, kann mir ja den Link in den Kommentaren hinterlassen..

Das erste Frühstück, zusammen mit Tizi .


Love,
Sara

Kommentare:

  1. Eine eigene Wohnung ist was ganz tolles, besonders wenn es sich gleich heimisch anfühlt.
    Es macht so Spaß einzurichten, zu dekorieren...
    Nach dem Auszug ist man erwachsen, man kommt gern mal zurück zu Besuch, lässt sich ein Wochenende im Hotelmama gut gefallen und weiß es mehr zu schätzen als früher, aber dann kehrt man zurück in die eigenen vier Wände.
    Ich wünsche dir ganz viel Glück in der ersten eigenen Wohnung!

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Du hast so ein Glück! Ich fange bald mit dem Studium an und suche noch verzweifelt nach einer Wohnung!

    www.sonnenscheingedanken.blogspot.de

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Hallo! Schön das du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt.
Bloss nicht schüchter sein, ich freue mich sowieso! Wenn du mir sonst lieber (oder auch) auf anderem Wege eine Nachricht hinterlassen möchtest, tu das via sara.bisonni@bluewin.ch

<3